Professionelle Verhandlungsführung

Es geht um mehr als nur um Verhandlungstechniken und Gesprächsführung.  In unserem Kurs „Professionelle Verhandlungsführung“ lernen Sie, wie eine durchdachte Vorbereitung und strategische Überlegung einen Verhandlungsprozess entscheidend beeinflussen kann und lernen sich flexibel auf Ihre Verhandlungspartner einzustellen, Interessengegensätze auszugleichen, Gemeinsamkeiten gezielt zu fördern und verstehen die Psychologie der Gesprächsführung. Erfahren Sie, wie Sie unfaire Verhandlungsmethoden erfolgreich kontern und wie Sie Ihre Interessen auch gegenüber schwierigen Verhandlungspartnern durchsetzen! Und auf Wunsch erhalten Sie mittels Videofeedback gezielte Hinweise für Ihre persönliche Verhandlungsführung. Mit anderen Worten: Sie können Ihre persönliche Verhandlungsstrategie damit deutlich optimieren.

Ziele und Zielgruppe

Der Kurs richtet sich sowohl an Mitarbeiter:innen, Verkäufer, Einkäufer als auch Führungskräfte, die bereits über Erfahrungen in Verhandlungen verfügen und ihre Kompetenzen unter Berücksichtigung neuer Ansätze und durch geeignete weiter Verhandlungstechniken optimieren wollen.

Sie lernen, wie Sie sich auf Verhandlungen professionell vorbereiten und Ihre rhetorische, psychologische und fachliche Kompetenz in Verhandlungen zielsicher einsetzen. Sie können nach dem Kurs Ihre Verhandlungspartner richtig einschätzen, seine Strategien verstehen und entsprechend auf diese reagieren. Darüber hinaus sind Sie in der Lage, auch schwierige Verhandlungen mithilfe gezielter Argumentations- und Fragetechniken sicher und kompetent zu meistern. Zudem Ihre eigene Position überzeugend darzustellen und in jeder Situation souverän und voller Elan zu interagieren.

Kommunikation & Rhetorik Jetzt Buchen

Inhalte

Die eigene Vorbereitung auf Verhandlungen

  • Die richtige Grundhaltung für den Verhandlungserfolg
  • Wahrnehmungsmodelle und Denkmuster
  • Interessen auf Sach- und Beziehungsebene

Erfolgreiche Argumentation

  • Elemente und Aufbau eines Arguments anhand der Argumentationspyramide
  • Professionelle Argumentationen

Verhandlungstechniken

  • Verhandlungsmuster und -konzepte
  • Verhandlungstaktiken und strategischen Konzepten
  • Verhandlungen aktiv lenken durch “pacen und leaden”
  • Reframing, die Chancen der Neubewertung und Umdeutung
  • Körpersprache bewusst wahrnehmen und gezielt einsetzen
  • Vorbereitung auf mögliche Strategien des Verhandlungspartners

Verhandlungspsychologie

  • Umgang mit unterschiedlichen Verhandlungs-„Typen“
  • Erkennen von Interessen und deren zielorientierte Herausarbeitung
  • Erkennen von Spielräumen
  • Psychologische Gesprächsführung
  • Bluffs entlarven
  • Harte Verhandlungen und unfaire Techniken

Umgang mit herausfordernden Situationen

  • Neutraler Umgang mit Interessenkonflikten
  • Widerstände überwinden – Partner bleiben
  • Umgang mit Engpasssituationen
  • Möglichkeiten der Deeskalation

Methoden

Unsere Seminare sind vor allem Workshops, in denen wir stationsweise gemeinsam an Themen arbeiten. Wir denken interaktiv, bauen unsere Seminare modular auf und geben Teilnehmer:innen gleich zu Beginn eine Orientierung für die gemeinsame Arbeit. Vom Opening bis zum Closing schaffen wir Erlebnis- und Lernräume und wenden für jeder Aktion die beste Methode an, um persönliche Angewohnheiten und Verhaltensweisen besser reflektieren und optimieren zu können. In den Gesprächen mit einer/m qualifizierten Coach:in, werden Lösungsstrategien entwickelt, Erfahrungen und Erlebnisse hinterfragt sowie bewusst gemacht.

Involvement und Empowerment der Teilnehmer:innen ist das, was unsere Seminare besonders macht.

Organisatorisches

  • Sie erhalten zwei Wochen vor Trainingsstart die Einladung zum Präsenzseminar inkl. Anfahrt, Zeiten und Kontaktdaten. 
  • Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 3 Personen und die maximale Teilnehmerzahl bei 8 Personen.
  • Uhrzeiten sind in der Buchung angegeben!
  • Im Seminarpreis enthalten ist die Seminardurchführung mit einer/m erfahrenen Trainer:in, Seminarunterlagen, Getränke und Snacks, gemeinsames Mittagessen und die Teilnahmebescheinigung.